Flugangstseminare

Das Flugzeug ist das sicherste Verkehrsmittel der Welt. Die Statistiken zeigen das schwarz auf weiß. Doch es gibt Menschen, die geben nichts auf diese Zahlen. Für sie ist Fliegen eine Horrorvorstellung – Statistik hin oder her. Die Angst abzustürzen und in der Luft die Kontrolle abzugeben, ist bei ihnen stärker als jedes noch so verlockende Urlaubsziel. Doch Flugangst lässt sich behandeln.

Diplom-Psychologin Linda Föhrer bietet, zusammen mit Ihrem Team und der Fluggesellschaft Condor, das Seminar „Entspanntes Fliegen“ am Flughafen Münster/Osnabrück an. Lernen Sie mit ihrer Hilfe Ihre Flugangst zu bewältigen. Profitieren Sie von dem technischen Background und der Flugerfahrung einer namhaften deutschen Fluggesellschaft. Mit dem umfassenden Hintergrundwissen erhalten Sie wirkungsvolle Unterstützung bei der Bewältigung von Flugangst. Sie üben Sicherheitsventile ein, so dass Sie aufkommende Angst besser erkennen und in Zukunft besser kontrollieren können. Außerdem bringt Ihnen das Team um Linda Föhrer einen neuen Umgang mit Ihrer Angst näher. Sie erlernen das Vermeiden zu vermeiden. Sie lernen, wie das mit wirkungsvollen Ansätzen geht.

Das Seminar-Konzept

Das Konzept läuft aus drei Bereichen zusammen. Sie gewinnen  Erkenntnisse über Ihre Psyche in Stresssituationen, Techniken rund um das  Fliegen und Entspannungsmethoden, so dass Sie mit kühlem Verstand und  eintrainierten Entspannungstechniken erste Anzeichen einer  Angstsituation bekämpfen können.

Sie erhalten detaillierte Informationen über psychische Faktoren, technische Hintergründe und alles, was vor, während und nach dem Flug passiert. Sie erlernen Strategien um mit Ihrer Angst in Zukunft anders umzugehen.

Das Team um Linda Föhrer arbeiten interdisziplinär mit mehreren Verfahren aus unterschiedlichen therapeutischen Richtungen, dazu gehört die kognitive Verhaltenstherapie, die  progressiven Muskelrelaxation, das neurolinguistische Programmieren,  Atemtechniken aus dem Yoga, Klopfen der Meridiane aus der energetischen  Psychologie , Achtsamkeitstraining nach Jon Kabat –Zinn und  lösungsorientierte systemische Ansätze nach Steve de Shezar.

Das Konzept ist aus langjährigen Erfahrung zusammengestellt worden. Die Coaches halten ihr Wissen  stets auf den aktuellen Kenntnisstand der Wissenschaft und arbeiten mit  namhaften Persönlichkeiten, die auf Angst- und Panikstörungen spezialisiert sind und der psychologischen Fakultät der Ruhr – Uni Bochum zusammen.

In einer „Fliegeratmosphäre“,  einem Seminarraum am Flughafen, manchmal sogar mit Blick auf Start- und  Landebahn, erfahren Sie an einem Tag alles, was Ihnen helfen wird, Ihre  nächste Flugreise entspannter anzutreten. Eine gute Lernatmosphäre, in der Sie sich  verstanden und gut aufgehoben fühlen, ist dabei von großer Bedeutung. Da der Ansatz ausschließlich  lösungs- und ressourcenorientiert ist, gehen Sie am Ende des  Tages motiviert und gestärkt aus dem Seminar heraus. Sie bekommen  Orientierung in Angstsituationen und Ihnen werden neue Wege aufgezeigt, mit  Stress im Allgemeinen besser umgehen zu können.

Die Flugbegleitung findet erst einige Zeit später statt, wenn Sie die neuen Erkenntnisse ausreichend verarbeitet und die von Ihnen gewählten  Entspannungsübung zur allgemeinen Stressreduktion gut eingeübt haben.  Mit dieser behutsamen Vorgehensweise haben Sie es leichter, Ihr  gewünschtes Ziel zu erreichen. Ihnen wird geholfen mehr über Ihre Flugangst  herauszufinden. Für einige Seminarteilnehmer kann es sein, dass Sie  noch einige andere wichtige Zwischenschritte benötigen, bevor Sie für  den begleiteten Flug bereit sind. Sie werden beraten und Ihnen werden mögliche Wege  aufgezeigt, die zu Ihrem gewünschten Ziel führen, um wieder entspannt in ein  Flugzeug zu steigen.

Viermal im Jahr finden diese spezielle Seminare gegen Flugangst am Flughafen Münster/Osnabrück statt. Die nächsten Seminartermine:

Samstag, 25. August 2013
Samstag, 27. Oktober 2013
Samstag, 15. Dezember 2013

Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen und buchen für Sie ein Seminar bei Linda Föhrer, damit Ihr nächster Urlaub schon mit dem Flug beginnen kann.

57508160

„Na denn, guten Flug!“: Linda Föhrer (2. von rechts), André Bruns (links) und die Seminarteilnehmer. Fotos: Stefanie Hiekmann